Flusskreuzfahrten Sandouping

Angebote Sandouping

Flusskreuzfahrten Sandouping: Tor zum Highlight der Reise

Der Drei-Schluchten-Damm bei Sandouping ist der größte Staudamm der Welt. Auf einer Yangtze-Kreuzfahrt markiert Sandouping flussaufwärts den Beginn der längsten aller „Drei Schluchten“, der Xiling-Schlucht.

Erst Dorf, dann zugangsbeschränkte Arbeiterstadt, heute Besuchermagnet

Huangniupu hieß das alte Dorf, das an der Stelle der heutigen Kleinstadt Sandouping im Jahr 1496 zur Zeit der Hongzhi-Dynastie gegründet wurde. Auch Sandouping war vor gar nicht allzu langer Zeit nur ein kleines Fischerdorf, bis es 1984 als Standort für den gigantischen Drei-Schluchten-Staudamm ausgewählt wurde. 1999, auf dem Höhepunkt der Bauarbeiten zum Staudamm, lebten mehr als 40.000 Arbeiter in Sandouping, das während dieser Zeit nur mit spezieller Erlaubnis besucht werden durfte. Das gigantische Bauwerk ist 2.309 Meter lang sowie 185 Meter hoch und damit der größte Staudamm der Welt. Die Talsperre staut den gesamten Mittellauf des Yangtze bis Chongqing und ist Chinas wichtigster Stromlieferant.

Landausflug: auf Flusskreuzfahrten Sandouping entdecken

Sehenswürdigkeit

  • Drei-Schluchten-Damm

Faktencheck Sandouping

  • Beste Aussicht: Aussichtsterrasse Guanjing auf dem Tanziling-Berg
  • Kultur: Museum über die Geschichte und den Verlauf des Bauprojektes
  • Parks: Mehrere Parks, darunter der Park zum Andenken des Flußaufstaus
  • Währung: Renminbi (westlich nach der Währungseinheit zumeist Yuan genannt)

 

 

Ein Museum und mehrere Parks würdigen die gigantische Talsperre

Sandoupings Sehenswürdigkeit ist der Staudamm-Komplex selbst, der insgesamt zwei Wasserkraftwerke, ein Abflussschleusenwerk mit 27 Kammern, eine Abfluss-Spülschleuse mit 9 Kammern und 3 Schiffsschleusen umfasst. Welche Bedeutung die Errichtung dieser Talsperre für das chinesische Volk hatte, ist für jeden Besucher auf Flussfahrt leicht an den Ausmaßen der riesigen Anlage zu erkennen. Ein Museum informiert über die Geschichte des Projekts und mehrere Parks, der „Tanziling-Park“, der „185 Park“, der „Am Staudamm Park“ und der „Park zum Andenken des Flußaufstaus“ dienen als beliebte Ausflugsziele vor allem für chinesische Besucher. Die Aussichtsterrasse Guanjing auf dem rund 262 Meter hohen Tanziling-Berg bietet den besten Blick über das ganze Staudammgelände.


Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top