Flusskreuzfahrten Regensburg

Regensburg: Stadt der fast 1.000 denkmalgeschützten Gebäude

Wenn Sie Regensburg erreichen, befinden Sie sich am nördlichsten Punkt der Donau, wo die Flüsse Naab und Regen zusammenfließen. Regensburg ist Hauptstadt des bayerischen Regierungsbezirks Oberpfalz, blickt auf eine lange Historie zurück und entzückt Flusskreuzfahrt-Urlauber mit seiner historischen Altstadt, die seit 2006 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Mehr als 984 denkmalgeschützte Gebäude zählen zum Stadtkern. Einen komprimierten Überblick über das historische Erbe Regensburg erhalten Sie im "Besucherzentrum Welterbe" im Salzstadel. Medieninstallationen und interaktive Spielstationen erwecken die spannenden Exponate und Objekte zum Leben, die von den fast 2.000 Jahren Geschichte Regensburgs seit der Zeit als römisches Lager erzählen. Wenn Sie die Atmosphäre lieber direkt vor Ort erleben möchten, entscheiden Sie sich ganz nach Ihren Vorlieben für einen geführten Landausflug oder einen individuellen Landgang durch die schönen Straßen der Stadt, die zu einem Highlight von Flusskreuzfahrten auf der Donau zählt.

Schon in der Steinzeit siedelte man gern in der Region

Die Geschichte von Regensburg lässt sich anhand archäologischer Ausgrabungen bis in die Steinzeit verfolgen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Stadt in einer steinernen Inschrift aus dem Jahr 179 n. Chr. über dem Osttor der Stadt. Die erste Blütezeit Regensburgs liegt im 11. Jahrhundert, die durch den Fernhandel mit den wichtigsten Städten Europas begünstigt wurde. Der nicht nur wegen der Domspatzen weltberühmte Dom entstand ab 1273 an der Stelle des ehemaligen karolingischen Doms. 600 Jahre benötigte er bis zu seiner endgültigen Fertigstellung. Der Dom St. Peter ist Bayerns einzige gotische Kathedrale und überragt mit seinen mächtigen Türmen von weitem sichtbar das Zentrum der im Zweiten Weltkrieg von flächendeckender Zerstörung verschonten Stadt. Schlendern Sie in den Straßen und Gassen rund um den Dom und staunen über das intakte Flair, das an alte Zeiten erinnert.

Landausflug: auf Flusskreuzfahrten Regensburg entdecken

Regensburgs Flair: Lebendige Großstadt mit bedeutender historischer Altstadt

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Dom St. Peter
  • Steinerne Brücke
  • Altes Rathaus

Faktencheck Regensburg

  • Beste Aussicht: eindrucksvolle Aussicht auf die Stadt von den Winzerer Höhen
  • Shopping: Fußgängerzone in der malerischen Altstadt
  • Genuss: Regensburger Bratwürste mit Sauerkraut
  • Kultur: Besucherzentrum Welterbe im Salzstadel
  • Parks, Gärten: Herzogspark mit Renaissancegarten

 

 

Herausragende Sehenswürdigkeiten, so weit das Auge reicht

Weitere neben dem Dom herausragende Sehenswürdigkeiten sind die Steinerne Brücke über die Donau, die im 12. Jahrhundert in nur 11 Jahren entstand - zur damaligen Zeit ein Weltwunder. Sie werden bei Ihrem Landgang in Regensburg sicher auch zwei Tore passieren: die Porta Praetoria aus Römerzeit und das Jakobstor am westlichen Rand des historischen Stadtzentrums. Das Alte Rathaus am Markt aus dem 13. Jahrhundert fällt dank seines hohen Turms weithin ins Auge. Im prächtigen Reichssaal fanden ab 1594 vom Kaiser einberufene Versammlungen statt. Besichtigen Sie auch das Goliathhaus, die Neue Waag und den Goldenen Turm in der Wahlenstraße. Zu den Sehenswürdigkeiten, die Sie auf einem Ausflug nach Regensburg sehen können, gehören auch das „Donau-Schifffahrts-Museum“ und das Schloss der Fürsten von Thurn und Taxis. Mit 500 Zimmern ist es das größte Schloss in Deutschland.

Zünftiger Snack in der ehemaligen Garküche

Wenn Sie danach Lust auf eine zünftige Einkehr haben, statten Sie doch der berühmten „Wurstkuchl“ in der Nähe der Steinernen Brücke einen Besuch ab. Garküchen haben an dieser Stelle Regenburgs eine viele Jahrhundert lange Tradition, doch das heutige Gebäude entstand im 17. Jahrhundert. Ob drinnen in besonders urigem Ambiente oder draußen unter Sonnenschirmen – die in der hauseigenen Wursterei hergestellten Spezialitäten mit Sauerkraut und Senf sind ein ganz außerordentlicher Genuss, der sich gut als Snack zwischendurch genießen lässt.

Bummeln und Flanieren durch die malerischen Straßen von Regensburg

So gestärkt haben Sie vielleicht Lust, vor der Rückkehr auf Ihr Flussschiff ein wenig zu bummeln. Natürlich finden Sie in der Großstadt Regensburg auch Niederlassungen internationaler Geschäftsketten, aber ein offener Blick für Besonderes beim Flanieren durch die weitläufige Fußgängerzone lässt Sie bestimmt auch Souvenirs wie das für Ostbayern typische Kunsthandwerk entdecken. Nehmen Sie sich soviel Zeit, wie es der Reiseplan Ihrer Flusskreuzfahrt zulässt, denn der Aufenthalt in der malerischen Altstadt, in der auch jedes Jahr ein besonders romantischer Weihnachtsmarkt stattfindet, ist einer der Höhepunkte entlang der deutschen schiffbaren Donau.


Abbildung: © FelixMittermeier / pixabay.com

Top