Flusskreuzfahrten Prag

Zu Besuch in Prag

Zu Besuch in der „Goldenen Stadt“: Flusskreuzfahrten Prag

Prag liegt im westlichen Tschechien an der Moldau. Das sehenswerte Stadtbild des auch als „Goldene Stadt“ bezeichneten Prag ist von Gotik und Barock geprägt. Entdecken Sie auf Flusskreuzfahrten Prag und seine bezaubernden Highlights, die den Zweiten Weltkrieg unversehrt überstanden. Die Schönheit der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Bauten ist erhalten geblieben und zieht Besucher aus der ganzen Welt nach Prag. Die Silhouette der Stadt wird von dem Wahrzeichen Prags bestimmt, der Burg auf dem Hradschin, einem der größten geschlossenen Burgareale der Welt. Die Altstadt besticht durch ihre historischen Bauwerke, zahlreichen idyllischen Gässchen und wunderschönen, ausgedehnten Parks mit uralten Bäumen. Perfekte Fotos können Sie auf der Karlsbrücke oder von der Prager Burg aus aufnehmen, die beide eine beeindruckende Aussicht auf die Stadt zulassen. Auf Moldau-Flusskreuzfahrten, z. B. mit Nicko Cruises, ist der Ausflug in Prag ein faszinierender Höhepunkt, der Sie auf eine Reise durch vergangene Zeiten mitnimmt.

Von der Residenzstadt Böhmens bis zur Hauptstadt Tschechiens: Prags Geschichte

Das Prager Becken war seit der Steinzeit während der gesamten Ur- und Frühgeschichte besiedelt. Die Besiedlung im heutigen Stadtgebiet begann durch die germanischen Markomannen in der Zeit um Christi Geburt, im 6. Jahrhundert n. Chr. begann die slawische Besiedlung. Im 9./10. Jahrhundert wurden zwei Burgen errichtet. Um 1230 wurde Prag zur Residenzstadt des Königreichs Böhmen und im 14. Jahrhundert wurde Prag zur Residenzstadt des Heiligen Römischen Reiches und damit zu einem politisch-kulturellen Zentrum Mitteleuropas erhoben. Beispielsweise wurde dort 1348 die erste Universität Mittel- und Osteuropas gegründet. Das 14. Jahrhundert brachte eine Blütezeit, die insbesondere Karl IV., dem römisch-deutschen Kaiser, zu verdanken ist. Im Dreißigjährigen Krieg ab 1618 spielte Prag eine Schlüsselrolle, denn der sogenannte zweite Prager Fenstersturz war der Auslöser des Krieges. In Folge der Industriellen Revolution wuchs Prag stark und es wurden verschiedene Institutionen gegründet, darunter das Nationalmuseum und die erste technische Hochschule Europas. Freuen Sie sich darauf, Prag auf Flusskreuzfahrt zu erkunden!

Landausflug: auf Flusskreuzfahrten Prag entdecken

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Prager Burg
  • Karlsbrücke
  • Rathaus

Faktencheck Prag

  • Altstadt: exzellent erhaltene Altstadt, die mit gotischen und barocken Gebäuden sowie zahlreichen Highlights aufwartet
  • Beste Aussicht: Prager Burg
  • Kultur: Nationalmuseum, Nationalgalerie
  • Genuss: tschechisches Bier, Kaffeehauskultur
  • Shopping: Palladium, Wenzelsplatz
  • Parks, Gärten: Wallenstein Palastgärten, Letna Park, Kampa Park
  • Währung: Tschechische Krone

 

 

Auf Flusskreuzfahrten Prags Burg, die Karlsbrücke und Goldene Gässchen entdecken

Die mächtige Karlsbrücke, die die Moldau überspannt, wurde im 14. Jahrhundert erbaut. Sie ist eine der ältesten noch erhaltenen Steinbrücken Europas und eines der bekanntesten Wahrzeichen Prags. Bei einem Spaziergang über die Karlsbrücke können Sie die Heiligenfiguren und die majestätischen Pfeiler bewundern, welche den Rand der Brücke zieren. Wenn Sie auf Ihrer Flussreise vom Zentrum der Prager Altstadt über die Karlsbrücke gehen, werden Sie auf einen Fußweg zur Burg stoßen. Wer es bequemer mag, kann in eine Bahn oder in einen Bus steigen, die auf den Berg fahren. Bereits im 9. Jahrhundert gegründet und mehrfach umgebaut, dient die Burg noch heute offiziell als Residenz des Staatsoberhauptes, heute des tschechischen Präsidenten. Die Burganlage verfügt mit dem Veitsdom über das größte Gotteshaus des Landes. Die Prager Burg gilt gemeinhin als eine der größten geschlossenen Burganlagen der Welt und umfasst verschiedene Highlights. Neben dem Veitsdom findet sich auch die St. Georgs Basilika und das sogenannte Goldene Gässchen. Bekanntheit erlangte das Goldene Gässchen, weil hier in der Frühen Neuzeit Alchimisten gearbeitet haben sollen, die künstliches Gold und den Stein der Weisen herstellen sollten.

Die Prager Altstadt birgt für Urlauber auf Flusskreuzfahrten viele weitere Sehenswürdigkeiten, die am besten bei einem gemütlichen Spaziergang entdeckt werden können. Das Rathaus ist innerhalb der gesamten baulichen Pracht besonders hervorhebenswert; an dessen Mauer befindet sich eine astronomische Uhr aus dem frühen 15. Jahrhundert. Sie ist ein Kulturdenkmal und eines der Hauptsehenswürdigkeiten auf Flusskreuzfahrten Moldau über Prag.

Flusskreuzfahrten Prag: Schiffe, die hier unterwegs sind

Flusskreuzfahrten Moldau: Häfen und Ziele


Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top