Flusskreuzfahrten Port-Saint-Louis

In Port-Saint-Louis Mittelmeerflair erleben

Die erst auf Anordnung Napoleons gegründete Hafenstadt Port-Saint-Louis liegt am linken Ufer der Rhône in der südfranzösischen Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Nur 6 Kilometer vor der Flussmündung ins Mittelmeer gelegen, gilt Port-Saint-Louis salopp als „die letzte Stadt der Rhône“. Weil das Flussdelta für Schiffe nicht passierbar ist, erbaute man im Jahr 1873 den Canal Saint-Louis, durch den die Schiffe vom Stadthafen von Port-Saint-Louis durch den Golf von Fos-sur-Mer ins Mittelmeer gelangen. Östlich der Stadt erstreckt sich der Golf, westlich die Brackwassersümpfe des Mündungsdeltas, die sich durch eine außergewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt auszeichnen. Sie zählen schon zur berühmten Camargue, deren ungezähmte Natur sich mit den typischen Camargue-Pferden, Flamingos und Stieren von Port-Saint-Louis in Richtung Norden bis Arles erstreckt. Port-Saint-Louis ist für eine Flusskreuzfahrt eine ganz außergewöhnliche Etappe, denn sie bietet Urlaubern unter anderem die Gelegenheit, am Meeresstrand spazieren zu gehen.

Fluss, Meer und Sumpfland: eine besondere Flusskreuzfahrtetappe

Starten Sie Ihre Besichtigungstour durch Port-Saint-Louis doch direkt mit dem Wahrzeichen des Ortes – dem denkmalgeschützten Leucht- und Wachturm Saint-Louis. 1737 erbaut ist er älter als die Stadt selbst und daher unbestritten das älteste Bauwerk. Heute befinden sich im Turm die Touristeninformation und eine vogelkundliche Sammlung. Auf der Aussichtsplattform kann man einen wunderbaren Blick auf das Mündungsdelta der Rhône genießen: ein Highlight von Landausflügen nach Port-Saint-Louis! Der Aufenthalt in dieser besonderen Hafenstadt kann sich sehr vielfältig gestalten. Wenn es Sie zum Meer zieht, können Sie sich auf den 10 Kilometer langen Napoleon Strand mit feinem Pulversand freuen. Die Bucht von Carteau ist für ihre Miesmuschelzucht berühmt. Wer sich näher für die lokale Fischindustrie interessiert, kann sein Wissen in einer Fischkonservenfabrik vertiefen, die Führungen und Werksverkauf anbietet.

Landausflug: auf Flusskreuzfahrten Port-Saint-Louis entdecken

Port-Saint-Louis’ Flair: reizvolle Hafenstadt am Fluss und Meer

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Turm Saint-Louis
  • Gardian’s Holzhütte
  • Ferrigno Fischkonservenfabrik

Faktencheck Port-Saint-Louis

  • Beste Aussicht: Blick vom Turm Saint-Louis
  • Genuss: Meeresfrüchte und frische Fische
  • Parks/Gärten: Bauernhof des Tadorne
  • Umgebung: Tor zur Camargue und zur Mittelmeerküste
  • Währung: Euro

Die Tradition des Deltas wird lebendig gehalten

Sehr beliebt unter Besuchern von Port-Saint-Louis ist auch der Besuch der „Gardian’s Holzhütte“, ein traditionelles Haus der früheren Sumpflandbewohner mit Möbeln und Werkzeugen, Schnitzereien und vielem mehr. Auf dem „Bauernhof des Tadorne“ kommen Tierfreunde auf ihre Kosten: Auf einem Areal von vier Hektar gibt es dort nicht nur naturbelassenes Sumpfland zu sehen, sondern auch einen Tierpark mit über 500 unterschiedlichen in Freiheit lebenden Arten. Darüber hinaus ist Port-Saint-Louis dank seiner Nähe zum Mittelmeer ein Paradies für Wassersportler mit Aktivitäten wie Segeln und Kitesurfen, doch es bieten sich auch entspannte Spaziergänge am Strand oder am Jachthafen an. Atmen Sie die salzige, frische Mittelmeerluft ein, bevor es zurück auf Ihr Flussschiff auf der Rhône geht. Und vergessen Sie nicht, den herrlichen Strand zu fotografieren, um die Daheimgebliebenen zum Staunen zu bringen: „Und wir dachten, Ihr wart auf einer Flusskreuzfahrt!“


Top