Flusskreuzfahrten Paris

Paris, oh là là! Wer die wunderschöne Hauptstadt Frankreichs noch nicht besucht hat, muss es unbedingt nachholen. Paris ist nicht nur eine Stadt für Romantiker und verliebte Pärchen. Vor allem Liebhaber von Kunst und Kultur, Gastronomie und Lebensfreude sind hier gut aufgehoben. Die Geschichte von Paris lässt sich weit über 2.000 Jahre zurückverfolgen. Unter dem Namen „Lutetia“ fand die Siedlung zum ersten Mal in Cäsars „De Bello Gallico“ 53 v. Chr. Erwähnung. Das Zentrum entwickelte sich von der Seine-Insel Île de la Cité aus, auf der heute die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame zu bestaunen ist.

Die Weltstadt erhielt aber ihr heute so berühmtes Gesicht mit den großen Boulevards und den einheitlichen Fassaden aus Kalksandstein in der Mitte des 19. Jahrhunderts unter dem Stadtplaner Georges-Eugène Haussmann, dem ein großer Boulevard gewidmet ist. Ebenso im 19. Jh., zur Weltausstellung von 1889, entstand die wohl berühmteste und höchste Sehenswürdigkeit der Stadt: der Eiffelturm, der mehr als 300 Meter über den Straßen der Metropole einen wunderbar weiten Ausblick bietet. Wenn es Nacht wird über der Seine-Metropole, fasziniert der Eiffelturm mit einer spektakulären Lichtershow.

Flanieren Sie unbedingt über die Prachtstraße Champs-Élysées vom Obelisken auf dem Place de la Concorde bis zum Triumphbogen am Place Charles-de-Gaulles. Auch der Invalidendom, wo u. a. Napoleon seine letzte Ruhe fand, steht auf der Liste vieler Paris-Besucher. Die Wallfahrtskirche Sacre Coeur thront über den verschlungenen Gassen des pittoresken Montmartre, wo sich die großen Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts in den Bistros und Bars trafen und miteinander Streitkultur pflegten. Kunstfreunde besuchen den Louvre oder das Centre Pompidou. Wer sich vom Stadtbummel erholen möchte, macht dies am besten im Jardin du Luxembourg, im grünen Wohnzimmer der Pariser, die hier Ruhe und Erholung finden.


Top