Flusskreuzfahrten Nürnberg

Kulturelle Highlights zwischen Pegnitz und Rhein-Main-Donau-Kanal

Nicht nur in der Vorweihnachtszeit ist Nürnberg mit seinem berühmten Christkindlesmarkt Anziehungspunkt für Besucher aus nah und fern. Mit seiner mittelalterlichen Altstadt, der Kaiserburg und seinen sehenswerten Kirchen wird Sie Nürnberg mit all seinen Facetten begeistern!

Kreuzfahrt-Routen entlang Nürnberg

Nürnberg liegt zu beiden Seiten der Pegnitz in Mittelfranken und ist die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Bayern. Am westlichen Stadtrand verläuft der Rhein-Main-Donau-Kanal, was Ihnen während Ihrer Flusskreuzfahrt die ideale Ausgangslage für einen Landausflug ins schöne Nürnberg verschafft.

Zu den Flusskreuzfahrten Nürnberg

Entdecken Sie Nürnberg auf Landausflug

Nürnbergs Flair: Geschäftige Großstadt mit mittelalterlichem Kern

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Kaiserburg
  • Lorenzkirche, St. Sebalduskirche und Frauenkirche
  • Handwerkerhof

Faktencheck Nürnberg

  • Altstadt: mittelalterliches Ambiente mit weitgehend erhaltener Stadtmauer
  • Beste Aussicht: Blick von der Kaiserburg
  • Kultur: Kaiserburgmuseum, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände
  • Genuss: Nürnberger Lebkuchen, Nürnberger Bratwurst und fränkisches Bier
  • Shopping: Große Fußgängerzone mit internationalen Markenketten sowie traditionelles Kunsthandwerk im Handwerkerhof
  • Gelände: überwiegend flach, in Richtung Burg ansteigend

Nürnbergs geschichtliche Bedeutung: Zentrum des Handwerks in der Mitte Europas

Die erste Erwähnung der Stadt unter dem damaligen Namen Nuorenberc ist datiert in das Jahr 1050. Die frühen Siedlungszentren waren vermutlich zwei Königshöfe um St. Egidien und St. Jakob sowie das Areal zwischen der Sebalduskirche und der berühmten romanischen Burg aus dem 13. Jh. Mit der Kaiserkapelle und dem Heidenturm gehört sie zu den bedeutendsten Wehranlagen Europas. Unter Kaiser Friedrich II wurde Nürnberg 1219 Freie Reichsstadt. Ihre Blütezeit liegt aufgrund ihres ausgezeichneten Handwerks und ihrer günstigen Lage als Handelsplatz in der Mitte Europas zwischen 1470 und 1530. Gemeinsam mit Köln und Prag gehörte Nürnberg zu den größten Städten des Heiligen Römischen Reiches.

Kaiserburg, Lorenzkirche und Handwerkerhof:  Was Sie auf Ihrem Landausflug in Nürnberg entdecken können

Beginnen Sie Ihre Stadtbesichtigung doch an der Kaiserburg, dem weltberühmten Wahrzeichen Nürnbergs. Ihre Lage auf einem Sandsteinrücken oberhalb der Sebalder Altstadt belohnt Sie mit einem atemberaubenden Blick über das unterhalb befindliche Handwerkerviertel und den historischen Stadtkern. Doch auch in den Räumen der in weiten Teilen nach dem 2. Weltkrieg originalgetreu wiederaufgebauten Burg werden Sie ins Staunen kommen: Das Kaiserzimmer mit seinen prächtigen Gemälden, Wandteppichen und jahrhundertealten Möbeln schickt Sie auf eine Reise in die Vergangenheit. Nicht umsonst gilt die Kaiserburg als eine der bedeutsamsten mittelalterlichen Kaiserpfalzen Europas. Ein Spaziergang hinab in die Altstadt bringt Sie zum „Schönen Brunnen“ am Nürnberger Hauptmarkt. Im 14. Jh. unter Anordnung von Kaiser Karl IV erbaut, steht die pyramidenförmige Konstruktion für das mittelalterliche theozentrische Weltbild. Aufgepasst, die Legende sagt jenem, der am goldenen Ring des „Schönen Brunnens“ dreht, die Erfüllung dreier Wünsche voraus! Der riesige Platz ist nicht nur im Advent Schauplatz des Christkindlesmarktes, auch in anderen Jahreszeiten finden hier regelmäßig große Wochen- oder Themenmärkte statt, die sich in den benachbarten Fußgängerzonen fortsetzen. Bei sonnigem Wetter können Sie hier auf Ihrer Main-Donau-Kanal-Kreuzfahrt geradezu mediterranes Flair genießen. Auch Kirchenliebhaber auf Flusskreuzfahrt durch Mittelfranken kommen in Nürnberg voll auf ihre Kosten: In der Lorenzkirche können Sie die Kunst der Spätgotik bestaunen. Das knapp 19 Meter hohe Sandstein-Tabernakel und Sakramentshaus von Adam Kraft wird sie beeindrucken! Hier befindet sich neben über 12.000 Pfeifen und 165 Registern auch eine der größten Orgeln der Welt. Besichtigen Sie unbedingt auch die St. Sebalduskirche mit dem Grab des Nürnberger Stadtpatronen und ihren Kunstschätzen aus der Zeit der Patrizier in Form von beeindruckenden Figuren und Epitaphien sowie dekorativen Glasfenstern. Den perfekten Abschluss Ihrer Entdeckungstour liefert Ihnen ein Besuch des Handwerkerhofes. Flanieren Sie durch die charmanten, mittelalterlichen Gässchen und genießen Sie den spannenden Einblick in Handwerkskünste von der Lederverarbeitung bis zum Zinngießen.

Lassen Sie sich von Ihren Sinnen leiten und folgen Sie dem Duft der fränkischen Küche, inklusive Nürnberger Bratwürste und Lebkuchen. Kehren Sie in der beliebten „Wurstkuchl“ im "Zum Gulden Stern" hinter dem Jakobsmarkt ein und nehmen Sie auch einer der vielen Gelegenheiten wahr, original Nürnberger Lebkuchen als Souvenir zu erstehen, die es hier das ganze Jahr über gibt.


Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner