Flusskreuzfahrten Neckar

Flusskreuzfahrten Neckar

Auf Flusskreuzfahrten Neckar-Romantik und Erholung genießen

Flusskreuzfahrten auf dem Neckar führen entlang weiter Wiesen- und Feldlandschaften, Felsengärten und  Wälder. Genießen auch Sie den Luxus, die nur eine solche Reise bieten kann: ganz entspannt die Landschaft zu genießen, während Sie von einem Ausflugsziel zum anderen reisen. Der Kapitän kennt den Weg, bequeme Kabinen sind Ihnen sicher und die Bordmannschaft kümmert sich um Ihr Wohl. Das nennt sich Erholung pur. Der Neckar entspringt bei Villingen-Schwenningen, ist aber erst ab dem Neckarknie, einige Kilometer südlich von Stuttgart, schiffbar. Seinen Namen erhielt der Fluss vermutlich von den Kelten. Er bedeutet in etwa „heftiger, böser  Fluss". Doch keine Sorge, durch den Ausbau zur modernen Schifffahrtstraße mit mehreren Staustufen ist von der einstigen Heftigkeit nichts mehr zu spüren. Der Neckar fließt größtenteils durch Baden-Württemberg. Auf Flusskreuzfahrten der Neckar-Hafen mit der südlichsten Lage ist die Landeshauptstadt Stuttgart, die kulturell viel zu bieten hat. Wie wäre es mit einem Ausflug auf den Fernsehturm? In der Innenstadt locken u. a. die Stiftskirche und der Schillerplatz mit dem Alten Schloss. 

Barock, "Dolomiten" und Hölderlin: Abwechslungsreiche Flusskreuzfahrten auf dem Neckar

Freuen Sie sich auf eine Neckar-Flusskreuzfahrt, die Sie auf Ihrer Strecke bis zur Mündung in den Rhein in Mannheim an abwechslungsreichen Landschaften entlang führt. Auf dem Weg nach Ludwigsburg passieren Sie spannende Flusskurven durch teilweise schmale Täler. Genießen Sie auf Flusskreuzfahrten Neckar-Naturschönheiten auf dem Sonnendeck bis zum nächsten Landgang, während Ihr erfahrener Flussschifffahrtskapitän auf Kurs bleibt. Lassen Sie sich auf Ihrem Ausflug nach Ludwigsburg nicht den Besuch des größten noch erhaltenen Barockschlosses Deutschlands entgehen. Zur Anlage gehört auch eine prächtige Gartenanlage, durch die Sie spazieren und die Arbeit der Gärtner bewundern können. Zurück auf dem Neckar passieren Sie weiter flussabwärts die Hessigheimer Felsengärten, auch „Schwäbische Dolomiten“ genannt, ein beliebtes Gebiet für Felsenkletterer. Nach dem Zufluss der Enz wird der Strom wasserreicher, bevor Sie den Hafen Lauffen erreichen. Bei Ihrem Besuch begegnen Sie sicher den Spuren des berühmten Dichters Friedrich Hölderlin, denn sein Geburtsort widmete ihm ein sehr interessantes Museum und Denkmäler. Entscheiden Sie, wie bei jedem Landgang, ob Sie auf Flusskreuzfahrten Neckar-Häfen lieber auf eigene Faust oder bei einer geführten Tour kennenlernen möchten.

Flusskreuzfahrten Neckar: Einzigartige Auenlandschaften und Schilfgürtel

Südlich und nördlich des Ballungsgebiets Heilbronn entzückt Sie auf Flusskreuzfahrten der Neckar mit Auenlandschaften und Schilfgebieten mit reicher Flusstierwelt, bis Sie Bad Wimpfen mit seiner wunderschön erhaltenen mittelalterlichen Innenstadt aus Fachwerkhäusern erreichen. Von nun an geht es durch den Odenwald mit seinen schluchtartigen Tälern und hohen bewaldeten Hängen. In Eberbach unternimmt der Neckar einen sehr markanten Knick in Richtung Westen. Heidelberg ist nicht mehr weit. Freuen Sie sich auf eines der berühmtesten Reiseziele der Welt, das auch viele internationale Gäste. Auf dieser Etappe Ihrer Neckar-Flusskreuzfahrt können Sie durch die Gassen und Märkte der ältesten Universitätsstadt Deutschlands spazieren und sich an den vielfältigen, herrlichen Ausblicken der Stadt am Königsstuhl mit der romantischen Burgruine erfreuen. Genießen Sie nach diesem aufregenden Tag das Abendessen im Bordrestaurant. Schließlich erwartet Passagiere auf Flusskreuzfahrten der Neckar-Abschnitt durch die wärmste Region Deutschlands, die Oberrheinische Tiefebene. In Mannheim mündet der Neckar schließlich in den Rhein.

Flusskreuzfahrten Neckar: Häfen und Ziele im Überblick

Abbildung: © eyetronic / fotolia.com 

Top