Flusskreuzfahrten Merzig

Merzig nennt sich „Stadt der Wölfe“, denn im Wolfspark Merzig haben Besucher die Gelegenheit, diese wunderschönen, scheuen Raubtiere aus nächster Nähe kennenzulernen. Der Tierforscher Werner Freund lebt seit fast dreißig Jahren als „Wolf unter Wölfen“ und hat eine in der Fachwelt viel beachtete Forschungsarbeit geleistet. Merzig hat keltische und römische Ursprünge. Aus der Römerzeit sind Überreste eines römischen Gutshofes erhalten. Merzig galt schon im frühen Mittelalter als wichtiges Verwaltungszentrum, war Gerichtssitz und Marktplatz der Region. Doch erst 1825 erhielt Merzig seine Stadtrechte durch den preußischen König. Ein Bauerbe aus acht Jahrhunderten macht Merzig zu einer für Besucher besonders sehenwerten Stadt. Hauptattraktion ist der einzige im Saarland erhaltene romanische Sakrakalbau St. Peter aus dem Jahr 1200, der mit seinem westlichen Einzelturm die Silhouette der Stadt prägt. Auch das Stadthaus ist sehenswert. Ursprünglich in der Spätrenaissance von Matthias Staudt erbaut, wurde es im 18. Jahrhundert von Baumeister Christian Kretzschmar „barockisiert“. Von ihm stammt auch das Staad-Marxsche-Bürgerhaus, wo heute die Touristen-Information untergebracht ist. Flanieren Sie über die letzte im Saarland erhaltene Hängegurtbrücke Seffersbachbrücke an der Trierer Straße und genießen Sie die Atmosphäre der Altstadt mit ihren Wirtschaften und Geschäften. Eine besondere Attraktion ist auch der „Garten der Sinne“ auf dem Merziger Kreuzberg, wo Sie elf verschiedene Gartenzimmer auf einem weitläufigen Areal mit allen Sinnen entdecken können. Besonders zu empfehlen ist der Besuch während der Rosenblüte.

Flusskreuzfahrten Saar

Flusskreuzfahrten Saar

Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner