Flusskreuzfahrten Kelheim

Malerische Lage am Donaudurchbruch

Die Kreisstadt Kelheim liegt in Niederbayern zwischen Ingolstadt und Regensburg. Einzigartig macht sie vor allem ihre Lage am Ausgang des Donaudurchbruchs: Hier mündet die Altmühl in die Donau und durchquert die Fränkische Alb unterhalb des Michelbergs. Die sogenannte „Weltenburger Enge“ ist ein beeindruckendes Naturschauspiel, das jährlich zahlreiche Besucher nach Kelheim lockt. Doch über seine landschaftlichen Reize hinaus erwartet Sie auf Ihrem Landausflug nach Kelheim eine Menge an Kultur und geschichtlichen Schauplätzen sowie das einzigartige Flair der hübschen Kleinstadt!

Zu den Flusskreuzfahrten über Kelheim

Zahlreiche Relikte aus vergangenen Zeiten

Für die Kelheimer Gegend lässt sich eine Besiedlung bis zurück in die Altsteinzeit zurückverfolgen. Ihre Blütezeit erlebte die Stadt Kelheim im Mittelalter. Aus dieser Zeit stammen die Stadttore, die in den gut erhaltenen historischen Stadtkern mit vielen verspielten Renaissancefassaden führen. Bei Ihrer Entdeckungstour durch Kelheim werden Sie immer wieder auf die Spuren einer bewegten Geschichte - von den Kelten und Römern über die Bajuwaren bis hin zu König Ludwig I. – stoßen. Er ließ die berühmte Befreiungshalle auf dem Michelsberg errichten, eine der Hauptattraktionen der Stadt.

Entdecken Sie Kelheim

Kelheims Flair: Kleinstadt mit Kulturreichtum in traumhaft landschaftlicher Lage

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Befreiungshalle auf dem Michelberg
  • Ludwigsplatz mit dem Alten Rathaus
  • Donaudurchbruch „Weltenburger Enge“

Faktencheck Kelheim

  • Beste Aussicht: Blick vom Michelsberg (Befreiungshalle)
  • Altstadt: Stadtkern mit Teilen der ehemaligen Stadtbefestigung und dem historischen Ludwigsplatz
  • Kultur: Asamkirche des Klosters Weltenburg, Archäologisches Museum u. Archäologiepark Altmühltal
  • Genuss: Traditionelles Bier aus der Klosterbrauerei Weltenburg
  • Shopping: zahlreiche Geschäfte u. Boutiquen in den historischen Häusern u. Gassen der Altstadt
  • Gelände: steiler Anstieg auf den Michelberg (alternativ mit der Ludwigsbahn erreichbar), ansonsten eher flach

Entdecken, flanieren und genießen Sie auf Ihrem Landausflug in Kelheim

Beginnen Sie Ihren Landgang nach Kelheim doch in der historischen Altstadt. Der Ludwigsplatz mit dem Alten Rathaus lädt zum Flanieren und Verweilen an. Hier sehen Sie Teile der ehemaligen Stadtbefestigung aus dem 13. und 14. Jh., z. B. in Form des historischen Altmühltors. Dort finden auch regelmäßig schöne Märkte wie z.B. der Viktualienmarkt mit regionalen Spezialitäten aus bäuerlichen Betrieben statt. Der Brunnen auf dem Ludwigsplatz ist Symbol für den Zusammenfluss von Donau, Altmühl und dem Main-Donau-Kanal. Hier findet sich auch eine 7 Meter hohe Mariensäule sowie ein Denkmal an Ludwig I., der in seiner Hand den Plan zur Befreiungshalle hält.

Besichtigung der Befreiungshalle und Verkostung bayerischer Spezialitäten

Die Befreiungshalle auf dem Michelsberg sollte bei Ihrer Sightseeing-Tour auf jeden Fall auch auf dem Plan stehen: Die monumentale Gedenkstätte an die Befreiungskriege gegen Napoleon entstand im Auftrag des „Märchenkönigs“ und wurde im Jahr 1863 fertiggestellt. Die 18 Kolossalstatuen auf den Pfeilern an der Außenfassade des Monuments stehen nicht nur für die deutschen, im Krieg beteiligten „Volksstämme“, sondern erinnern auch an die Leipziger Völkerschlacht am 18.10.1813. Mit der Ludwigsbahn bewältigen Sie den steilen Anstieg auf den Michelsberg am bequemsten. Bei einem Besuch können Sie den fantastischen Ausblick auf die einmalige landschaftliche Idylle der „Weltenburger Enge“ genießen.

Wenn Sie auf Ihrer Entdeckungstour auch die kulinarischen Seiten der Kelheimer Gegend kennenlernen wollen, locken zahlreiche Gasthöfe und Biergärten mit regionaler Küche, die unter anderem auf frischen Fisch und heimisches Wild spezialisiert ist. Berühmt ist auch die jahrhundertealte Brautradition der Stadt. Wie wäre es z.B. mit einer Flasche Bier aus der Klosterbrauerei „Weltenburg“ als Andenken an Ihren Besuch?


Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner