Flusskreuzfahrten Gerlachshausen

Angeboe Gerlachshausen

Beim Landgang Gerlachshausen erkunden

Gerlachshausen ist ein Ortsteil der Gemeinde Schwarzach am Main, nördlich von Münsterschwarzach und liegt auf der Strecke von schönen Flusskreuzfahrten. Der Ortsname lässt eine frühe fränkische Gründung vermuten, die erste urkundliche Erwähnung aber stammt erst aus dem Jahr 918. Seit dem 11. Jahrhundert war Gerlach Sitz der Herren zu Castell. Am westlichen Ortsrand liegt das sogenannte Schlösschen, dessen mehrstöckiger Viereckbau aus dem 16. Jahrhundert stammt. Zuvor befand sich dort ein frühmittelalterlicher Burgstall.

Ein anderes sehenswertes Gebäude, dass man auf Mainkreuzfahrt in Gerlachshausen besichtigen kann, ist die Pfarrkirche St. Ägidius, deren ältesten Teile aus dem 15. Jahrhundert stammen. Auch der spätgotische Bildstock, die 1511 errichtete Graue Marter, die an der Gemarkungsgrenze zu Sommerach steht, ist sehenswert. Das Original befindet sich in der Friedhofskapelle zu Sommerach. Mittlerweile ist Gerlachshausen mit der Inbetriebnahme des Umgehungskanals zu einem wichtigen Ort an der Wasserstraße geworden.

 

 

Top