Flusskreuzfahrten Galati

Angebote Galati

Sehenswerte Kirchen und Parks in der Westmoldau

Galati, die Kreishauptstadt der rumänischen Westmoldau, die einige Flusskreuzfahrten auf der Donau ansteuern, liegt am linken Ufer der unteren Flussstrecke. In unmittelbarer Nähe der Stadt befindet sich die rumänisch-moldawische Grenze. Bei einem Landgang können Sie in der Universitätsstadt mit fast 250.000 Einwohnern eine Vielzahl an sehenswerten Kirchen und anderen hübschen Monumenten entdecken. Zudem machen schöne Parks, interessante Museen und eine pittoreske Landschaft Galati zum lohnenden Ausflugsziel während Flusskreuzfahrten auf der Donau!

Stets ein wichtiges Handelszentrum des Einzugsgebietes

Bereits in der Antike war das heutige Stadtgebiet von den Dakern und dann von den Römern besiedelt. Galati wurde erstmals im Jahr 1445 urkundlich erwähnt. Durch ihren Hafen entwickelte sich die Stadt zu einem wichtigen Handelsplatz. Im 19. Jahrhundert wuchs ihre Bedeutung als Handelsstadt, denn Galati grenzte an das Fürstentum Walachei, das Osmanische Reich und an Russland.

Landausflug: auf Flusskreuzfahrten Galati entdecken

Galatis Flair: Authentische Großstadt mit kulturellen Highlights

Top-Sehenswürdigkeiten

  • Precista Kirche
  • Mavromol-Kirche
  • Botanischer Garten

Faktencheck Galati

  • Kultur: Historisches Museum, Museum für Zeitgenössische Kunst, Naturwissenschaftliches Museum
  • Souvenirs aus der Region: Handwerks- und Volkskunst, Töpferware
  • Genuss: Edelsüße Weine
  • Gelände: überwiegend flach
  • Währung: Rumänischer Leu

Galati bei einem Spaziergang erkunden

Ein Rundgang durch Galati bringt Sie zu einigen sehenswerten Orten und Sehenswürdigkeiten. Das älteste Gebäude ist die Precista-Kirche im typisch romanischen Baustil. Das ursprünglich u.a. aus Backstein, Holz und Donausand erbaute Gebäude beherbergt einen Grabstein aus dem Jahr 1636. Sein Glockenturm diente ursprünglich der Überwachung des Tals. Legen Sie unbedingt auch einen Stopp an der Mavromol-Kirche ein. Das ehemalige Kloster stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist im Stil einer Basilika mit schönen Gewölben und Doppelbögen erbaut. Wissenswertes über die Landesgeschichte erfahren Sie im Historischen Museum; Kunstinteressierte kommen im Museum für Zeitgenössische Kunst auf ihre Kosten. An das Naturwissenschaftliche Museum schließt sich der Botanische Garten an, zu dem eine beeindruckende Vielfalt an subtropischen Pflanzen, Bäumen sowie Rosen zählt.

Bevor es zurück auf das Flussschiff geht, schließen Sie doch Ihren Landausflug mit einem Spaziergang ab. Hier genießen Sie einen malerischen Blick auf die umgebende Flusslandschaft und das satte Grün des gegenüberliegenden Donauufers.


Abbildung: © Cs- / pixabay.com

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top