Flusskreuzfahrten Compiègne

Zu Besuch in Compiègne

Entspannte Idylle und Residenzstadt: Flusskreuzfahrten Compiègne

Compiègne liegt im Norden Frankreichs und zählt rund 40.000 Einwohner. Die hübsche Stadt ist aufgrund ihrer schönen historischen Gebäude und ihrem typisch französischen Charme bei Besuchern aus aller Welt beliebt. Die Altstadt beeindruckt mit vielen markanten und imposanten Gebäuden, allen voran das Schloss von Compiègne. Auf Flusskreuzfahrten nach Compiègne können Sie die Stadt ideal erreichen, da sie sich an der Einmündung des Flusses Aisne in die Oise befindet. Die gut erhaltene Altstadt können Sie zu Fuß sehr gut erkunden, denn die Highlights der Stadt liegen nicht weit auseinander. Die hellen Fassaden der Altstadthäuser heißen Sie gleich willkommen, wenn Sie von Ihrem Schiff aus in die Stadt schlendern. Neben wunderschönen Bauten, welche die Herzen von Kunst- und Kulturinteressierten auf Flusskreuzfahrten höherschlagen lassen, hat Compiègne noch mehr zu bieten. Auch Freunde der französischen Küche kommen hier auf ihre Kosten, da die Altstadt zahlreiche Restaurants, Bars und Cafés beherbergt. Shoppingbegeisterte werden beim Bummeln durch die Stadt auf viele kleine Boutiquen und Läden großer Ketten stoßen und Entspannungssuchende im Schlosspark ihre innere Ruhe finden.

Von einer merowingischen Pfalz bis zur Residenz der Herrscher: Geschichte Compiègnes

Die Geschichte der Stadt geht bis in das frühe Mittelalter zurück. Die Merowinger errichteten an der Stelle des heutigen Compiègnes eine Pfalz mit dem Namen Compendium. Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie, unter anderem durch karolingische und später französische Könige, erweitert. So wurde im 14. Jahrhundert eine Festung erbaut und die römisch-katholische Heilige und französische Nationalheldin Jeanne d’Arc gelangte vor den Mauern der Stadt den feindlichen Burgundern in die Hände. In der Neuzeit wurden in Compiègne verschiedene prächtige Gebäude fertiggestellt; das bekannteste ist das Schloss der Stadt, welches für König Ludwig XV. erbaut wurde. Kaiser Napoleon Bonaparte und sein Neffe Napoleon III. hielten sich häufig im Schloss auf und ließen es ausbauen. Noch heute gehört es zu den wichtigsten historischen Königs- und Kaiserresidenzen Frankreichs. Im Wald vor der Stadt wurde 1918 der Waffenstillstand von Compiègne unterzeichnet, der den Ersten Weltkrieg beendete. Heute ist die Stadt bei historisch- und kunstinteressierten Besuchern aufgrund ihrer schillernden, abwechslungsreichen Geschichte und ihren prachtvollen Bauten äußerst beliebt.

Landausflug: auf Flusskreuzfahrten Compiègne entdecken

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Schloss Compiègne
  • Rathaus
  • Jakobskirche

Faktencheck Compiègne

  • Altstadt: helle und freundliche historische Gebäude durchziehen die malerische Altstadt mit typisch französischem Flair
  • Kultur: Musée du Second Empire, Musée national de la Voiture et du Tourisme
  • Genuss: französische Restaurants mit typischen Spezialitäten, aber auch internationale Restaurants
  • Shopping: in der ganzen Innenstadt verteilt zahlreiche Läden mit verschiedenen Schwerpunkten
  • Parks, Gärten: Schlosspark Compiègne
  • Währung: Euro

Flusskreuzfahrten Compiègne: auf den Spuren der Kaiser und Könige wandeln

Die bekannteste Sehenswürdigkeit, die Sie auf Flusskreuzfahrten nach Compiègne unbedingt sehen sollten, ist das Schloss. Erbaut wurde es im Stil des Klassizismus und war lange Zeit eine wichtige Herrscherresidenz für die Könige und Kaiser Frankreichs. Schon im frühen Mittelalter existierten Vorgängerbauten des Schlosses, die im Laufe des Mittelalters und der frühen Neuzeit erweitert und umgebaut wurden. Im 18. Jahrhundert wurde das Schloss grundlegend erneuert und ihm ein völlig neues Antlitz gegeben. Später erfolgten noch weitere Umbauten, doch die klassizistische Fassade des Schlosses blieb erhalten. Heute fungiert das Schloss nicht mehr als Herrscherresidenz, sondern steht Besuchern offen und beherbergt unter andere drei verschiedene Museen. Auf Flussreisen über Compiègne können Sie durch die historischen Appartements des Schlosses gehen und auf den Spuren der Kaiser und Könige Frankreichs wandeln. Das imposante Schloss befindet sich in einer idyllischen Parkanlage, die zum Spazieren, Entspannen und Verweilen einlädt. Die gepflegte Anlage ist weitläufig gestaltet und insbesondere in den warmen Jahreszeiten mit schönen Blumen verziert. In Compiègne finden Sie auch weitere Sehenswürdigkeiten wie die Jakobskirche, die seit dem Ende des 20. Jahrhunderts zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Das spätgotische Rathaus, welches durch König Ludwig XII. erbaut wurde, ist ein weiteres Highlight auf Flusskreuzfahrten nach Compiègne. Es befindet sich im Herzen der Stadt und beherbergt die sogenannte „Bancloque“, eine Glocke aus dem frühen 14. Jahrhundert. Bei einem anregenden Spaziergang durch die Stadt können Sie auf viele weitere faszinierende Sehenswürdigkeiten treffen, darunter das von Napoleon III. erbaute Théâtre Impérial, welche die Flusskreuzfahrt nach Compiègne zu einem einzigartigen Erlebnis machen.

Flusskreuzfahrten Seine: Häfen und Ziele


Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top