Flusskreuzfahrten Berlin

Zu Besuch in Berlin

Flusskreuzfahrten Berlin: zu Gast im pulsierenden Zentrum

Die Hauptstadt Deutschlands, die mehr Brücken als Venedig hat, wird von zwei Hauptflüssen durchzogen, der Havel und der Spree. Berlins Stadtbild ist geprägt von diesen Flüssen und deswegen eignet sich Berlin auch ausgezeichnet für Flusskreuzfahrten. Sie können beim Landgang auf Flusskreuzfahrten Berlins wichtigste Sehenswürdigkeiten bewundern, darunter die Museuminsel, den Fernsehturm und das Reichstagsgebäude, heutiger Sitz des Bundestages. Aber auch der Charme Berlins tritt an den Ufern der Stadt besonders zutage; so entspannen sich viele Einwohner und Besucher im Monbijoupark oder unternehmen einen Ausflug in den Tiergarten. Außerdem können Sie bei Flusskreuzfahrten Berlin kennenlernen, ein paar Schnappschüsse vor dem Brandenburger Tor machen und die berühmte Berliner Currywurst probieren. Genießen Sie wunderschöne Momente mit Ihren Liebsten unter den Linden und erleben Sie am Checkpoint Charlie in der Friedrichstraße Geschichte hautnah. Wer auf Flusskreuzfahrten die Havel bereist, hat nach dem Aufenthalt in Berlin die Gelegenheit, die herrliche Landschaft zu bestaunen, die die Hauptstadt im Südwesten umgibt. 

Goldene Zwanziger und Berliner Mauer: Berlins bewegte Geschichte

Urkundlich wurde Berlin erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt und entwickelte sich über die Jahre zur bedeutendsten Stadt des Kurfürstentums Brandenburg und später des Königreiches Preußen. Berlin wurde 1871 mit der Gründung des deutschen Nationalstaates zur Hauptstadt und erlebte ein rasches Bevölkerungswachstum. Um 1900 zählte die Stadt schon zwei Millionen Einwohner und war damit eine der größten Städte der Welt. Nach dem Ersten Weltkrieg und dem Ende der Monarchie wurde aus dem Reichstag die Republik ausgerufen. In den „Goldenen Zwanzigern“ war Berlin weltweit bekannt für seine Kultur und sein Nachtleben. 1933 war damit Ende. Unter den Nationalsozialisten blieb Berlin wichtigste Stadt im zentralistischen Staat und wurde im Zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört. Jahre nach der Aufteilung in vier Besatzungszonen, der Blockade und dem Arbeiteraufstand 1953 folgte 1961 der Mauerbau, der die sowjetische Zone von den westlichen Bezirken für 28 Jahre trennen sollte. Mit der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten am 3. Oktober 1990 wurde Berlin Hauptstadt der Bundesrepublik. Die neue Reichstagskuppel über dem Sitz des Deutschen Bundestages ist heute eine der begehrtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Landausflug: auf Flusskreuzfahrten Berlin besuchen

Berlins Flair: aufregende Millionenmetropole, geprägt von Kulturen der Welt

Top 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Brandenburger Tor
  • Reichstagsgebäude
  • Museumsinsel

Faktencheck Berlin:

  • Innenstadt: spannende Mischung aus Alt- und Neubauten, sehr lebendig mit vielen kleinen Läden
  • Beste Aussicht: Fernsehturm am Alexanderplatz
  • Kultur: Staatsoper Unter den Linden, Museumsinsel, Gedenkstätte Berliner Mauer
  • Genuss: Streetfood auf vielen Märkten, Currywurst
  • Shopping: Friedrichstraße, Kurfürstendamm
  • Parks, Gärten: Monbijoupark, Tiergarten, Schloss Charlottenburg
  • Währung: Euro

Auf Flusskreuzfahrten Berlins Sehenswürdigkeiten bestaunen

Noch heute stehen Reste der Mauer mit bunten Graffiti besprüht in der Nähe des Ostbahnhofes und locken jedes Jahr viele Touristen an. An die Teilung erinnert auch der Checkpoint Charlie, der als Grenzübergang für Alliierte fungierte und das Mauermuseum, das gleich nebenan liegt. Ebenfalls in der Friedrichstraße befinden sich viele Geschäfte, die zum Bummeln verlocken, und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Nur einen kurzen Fußweg entfernt befindet sich das Brandenburger Tor am Beginn der weltberühmten Prachtstraße Unter den Linden. Flanieren Sie hier unter den Bäumen, machen Sie Schnappschüsse vom Brandenburger Tor und bestaunen Sie das bekannte Hotel Adlon. Bekannt ist auch die Museumsinsel in Berlin, die in der Nähe der Hackeschen Höfe liegt, und in ihren Galerien und Museen nicht nur spannende Ausstellungen bietet, sondern auch ein tolles Fotomotiv abgibt. Die Museumsinsel gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist auf Flusskreuzfahrten ab Berlin vor allem für Geschichts- und Kulturinteressierte einer der Höhepunkte auf Entdeckungstouren durch die Stadt. Nicht mehr allzu weit entfernt finden Sie den Alexanderplatz, das alte Nikolaiviertel und den Fernsehturm, der eine grandiose Aussicht auf die Stadt bietet. Lassen Sie sich dieses einzigartige Erlebnis nicht entgehen.

Flusskreuzfahrten Havel: Häfen im Überblick


Abbildung: © melancholiaphotography / pixabay.com

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top