Flusskreuzfahrten Arnheim

Zu Besuch in Arnheim – viel mehr als eine Brücke

Arnheim (niederländisch: Arnhem) ist eine niederländische Stadt am Niederrhein mit etwa 150.000 Einwohnern und zählt zur Stadtregion Arnhem-Nijmegen. Arnheim zieht Besucher mit seiner lebendigen Innenstadt an, in der es sich auf hübschen Plätzen in Cafés gemütlich verweilen lässt. Auch attraktive Shoppingmöglichkeiten, ein großes Freilichtmuseum und viele weitere Kulturangebote sprechen für einen abwechslungsreichen Landausflug. Unmittelbar an einem Nationalpark gelegen, ist Arnheim auch der perfekte Ausgangsort für alle, die es während Ihrer Flusskreuzfahrt auf dem Rhein in die Natur zieht.

Frühes römisches Militärlager auf dem heutigen Stadtgebiet

Die älteste nachweisbare Besiedlung des Stadtgebietes ist ein römisches Kastell namens Castra Herculis auf dem heutigen Polder Meinerswijk, das zwischen 10 und 20 n. Chr. angelegt wurde. Es gilt als eines der ältesten römischen Militärlager auf dem Gebiet der heutigen Niederlanden. Im 5. Jahrhundert entwickelte sich eine fränkische Siedlung. Die günstige Lage an der Kreuzung der Handelsstraßen zwischen Utrecht, Nijmegen und Zutphen machte den Ort, der durch die wechselhaften Jahrhunderte hinweg vom Herzogtum Geldern, dann von den Habsburgern und schließlich niederländisch regiert wurde, interessant.

Landausflug: auf Flusskreuzfahrten Arnheim entdecken

Arnheims Flair: Charmantes Städtchen mit großem Kultur-, Shopping- und Freizeitangebot

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Eusebiuskirche
  • Nederlands Openluchtmuseum
  • Brücke von Arnheim

Faktencheck Arnheim

  • Beste Aussicht: Blick von der Eusebiuskirche und dem Museum Arnhem
  • Kultur: Ausstellungen im Gewölbekeller, Museum Arnhem,
  • Genuss: Wochenmarkt auf dem Kerkplein, Cafés auf dem Jansplein und Korenmarkt
  • Shopping: Stegenkwartier und Modekwartier
  • Parks, Gärten: Nationale Park de Hpge Veluwe
  • Währung: Euro

Große Geschichte und Große Kirche (Grote Kerk)

In Arnheim erwartet Sie eine Vielzahl an denkmalgeschützten Bauwerken, die Sie auf Ihrem Landausflug bei einem entspannten Spaziergang erkunden können. Wer sich mit Geschichte oder mit Filmen auskennt, dem kommt die John-Frost-Brücke ganz sicher bekannt vor – sie ist die berühmte „Brücke von Arnheim“, die von einer britischen Division unter der Führung von Generalmajor Frost im September 1944 vor der Zerstörung durch deutsche Truppen verteidigt wurde, um das Vordringen der nachrückenden Alliierten nach Deutschland zu ermöglichen. Eine Gedenktafel erinnert an die Division Frost; seit 1978 trägt die Brücke von Arnheim den Namen des Generalmajors.

Zu den weiteren sehenswerten Bauten der Stadt gehören unter anderem das Stadttor Sabelpoort, das „Maarten van Rossum“-Haus und die Eusebiuskirche. Auch unter dem Namen „Grote Kerk“ bekannt, prägt sie seit mehr als 500 Jahren das Stadtbild; ihre Glocken zählen zu den weltweit größten und schwersten. Ein Panoramaaufzug lässt Sie von 73 Metern Höhe einen tollen Ausblick auf Arnheim und das Umland genießen.

Quartiere zum Bummeln und Kunst genießen in Arnheim

Wenn Sie Lust auf einen kleinen Einkaufsbummel haben, dann ist das „Stegenkwartier“ mit der Ketelstraat, der Bakkerstraat und der Koningstraat die richtige Adresse. Genau unter den Einkaufsstraßen befinden sich die Gewölbekeller von Arnheim, wo man bei der Besichtigung von Bodenfunden und weiteren Ausstellungen in die Vergangenheit der Stadt eintauchen kann. Etwas abseits der Innenstadt liegt das „Modekwartier“ im Klarendal-Viertel mit ca. 60 Geschäften und Ateliers mit Mode, Interieur und mehr direkt vom Designer. Arnheim erwartet Sie mit vielen hübschen Plätzen und Möglichkeiten zum Verweilen. Dazu zählen unter anderem der Jansplein, der Korenmarkt mit seinen Cafés und Restaurants und der Kerkplein mit einem freitags und samstags stattfindenden Wochenmarkt. Lohnenswert ist auch ein Besuch im „Nederlands Openluchtmuseum“, einem Freilicht- und Erlebnismuseum, das Ihnen das niederländische Leben der vergangenen 350 Jahre auf spannende Art und Weise näherbringt. Kunstinteressierte zieht es ins „Museum Arnhem“, wo man nicht nur neorealistische bis zeitgenössische Kunst bestaunen, sondern dank der erhöhten Lage auch einen fantastischen Ausblick auf den Rhein genießen kann. Wen es ins Grüne zieht, der kann einen Abstecher zum „Nationale Park de Hoge Veluwe“ mit 5.400 Hektar Wald, einer teils seltenen Flora und Fauna und einem Skulpturengarten machen. Im großen Burgers’ Zoo mit Naturgebieten von der ostafrikanischen Savanne bis zum tropischen Regenwald kommen Tierfans auf ihre Kosten. Ganz sicher haben Sie nach der Rückkehr auf Ihr Flussschiff mit Ihren Mitreisenden viel auszutauschen, denn Arnheim überrascht jeden Besucher mit seiner Vielfalt, nicht nur auf Flusskreuzfahrten auf den Rhein.


Top